Vergesellschaftung von Katzen

Hallo Ihr Lieben !

 

20141218_231109 vs. DSC09702

 

Um Katzen einander vorzustellen sollte man ihnen alle Zeit der Welt lassen, sich aneinander zu gewöhnen. Niemals sollte man die Katzen auf den Arm nehmen und sie so zu Nähe zwingen. Außer lautem gefauche und das man eventuell gekratzt wird, passiert nichts.

Außerdem ist da noch die Frage nach dem Ort. Soll man sie ins jeweilig andere Revier “eindringen” lassen oder ist ein neutraler Ort nicht besser? Ich bin mir da noch nicht so sicher, aber wie würde man sich denn an ihrer Stelle fühlen, wenn ein Wildfremder einfach ins private “einbricht”?

Die Katze, die zuerst in einer Wohnung wohnt, ist der “Chef”. Demnach sollte man sein Revier auch akzeptieren. Außerdem sollte man schauen, ob die Katzen zusammen passen. Schlecht ist zum Beispiel die Kombi Kitte und Senior oder aktiv und ruheliebend. Dies kommt durch die unterschiedlichen Bedürfnisse. Eine aktive Katze z.B. würde die ruheliebende nerven, ein Kitten ist sehr neugierig und würde alles mögliche ausprobieren und ein Senior ist nun mal schon alt und hat die Erfahrungen schon gemacht. Wenn die Katzen ausgewachsen sind und ein altersunterschied von 2-3 Jahren vorliegt, ist das allerdings nicht weiter schlimm. Manche Katzen bevorzugen das gleiche Geschlecht, anderen ist das egal.
Zur Unterstützung können Leckerlies oder ein Spielzeug verwendet werden.

 

Machts gut Ihr Lieben!

Eure Lisa

2 Kommentare zu „Vergesellschaftung von Katzen

  1. Zum Spaß sollte man Katzen nicht einander vorstellen – nur dann, wenn man muss – weil man z.B. eine Zweitkatze aufnimmt. Das ist bei mir sehr glimpflich abgelaufen – aber ich habe auch nach einem bestimmten Persönlichkeitstyp gesucht zu meinem Gentleman-Kater. Da kam keine Haudraufundschluss-Katze in Frage, kein Tier, das so paranoid war, dass es jedes andere Tier erstmal vermöbelt und hinterher fragt .. Es musste ein Tier sein, dass vorsichtig und respektvoll in der Annäherung war – und das Katzen – bzw. Katernase am Ar… gewohnt war. Ergebnis war: Mein Kater bekam eine neue Zweitkatze. Ich musste 7 Monate warten, bis sie MICH akzeptiert hatte.

  2. Nachtrag: Mir ist natürlich klar, das man Katzen nicht einfach so zusammen bringen kann. Any und ich wollten das schon vorher machen, um eventuell eine Katzenfreundschaft zu zulassen. Nach dieser Reaktion wissen wir allerdings, das man sowas nicht macht, deshalb habe ich auch den Beitrag bearbeitet. I´m sorry!

Kommentar verfassen